Was bisher geschah…

cropped 3d rabe girl mit logo web 1 - Was bisher geschah... - 1 Der 3D Rabe 19. Juni 2024

Nun ist 3D-Rabe.de seit über 2 Wochen online. Das ist Grund genug, einmal zu schauen, welche Artikel bisher hier so erschienen sind. Sprich, welche Highlights es schon gab.

Die Highlights in nicht chronologischer Reihenfolge

Das erste Highlight ist natürlich, der obligatorische “Hello World” Artikel. Hier erkläre ich in kurzen Worten, warum es diesen Blog überhaupt gibt und was Du hier zu erwarten hast.

Auch ein schönes Highlight in meinen Augen, ist ein Artikel, der Dir zeigt, was du alles brauchst, wenn Du 3D Drucken willst. Wie unschwer zu erraten, zeige ich Dir hier das unbedingt Notwendige.

Ein durchaus ähnlicher Artikel ist der Artikel, in welchem ich Dir zeige, welche Grundausstattung zum Bemalen von 3D Drucken notwendig ist. Ganz klar: hier geht es um Pinsel, Farben und Tools.

Tipps und Tricks rund um 3D Printing

Aber auch dies sind interessante kleine Posts. Du erfährst hier, was der Unterschied zwischen den 3D Drucker Arten FDM und Resin ist. Oder wie Du die Druckbetthaftung von PLA verbesserst. Und hier geht es darum, wie man mit Typhus Corrosion und Ryza Rost von Citadel Rost malt. Und hier geht es um Blender und STL Dateien

Ein paar 3D Druck Ergebnisse

Und hier noch ein paar Erzeugnisse, die ich mittels Blender, 3D Druck oder Miniature Painting hergestellt habe. Hier ist zum Beispiel ein Ikea Hack zu sehen. Das Ikea Skadis Pegboard, welches ich mittels 3D Druck upgegraded habe. Und nun meine Farben ordentlich aufbehwahren kann. Einen Boba Fett gibt es hier zu sehen und Orcs aus Space Crusade hier. Einen ganz alten Ork gibt es hier. Etwas Anime gibt es dann noch hier. Und hier gibt es Space Men aus dem 3D Drucker

Zwei Videos gab es dann auch schon hier zu sehen. Einmal ein paar Blender Animationen und einmal das Bemalen einer Figur aus dem 3D Drucker im Zeitraffer. Und schließlich hier ein paar Entwürfe für das 3D Rabe Logo

Twitter und Instagram

Passend zum Blog habe ich natürlich auch ein paar Social Media Profile angelegt und würde mich wirklich freuen, wenn du mir zum Beispiel auf Instagram oder Twitter folgst.

Man merkt, in den ersten zwei Wochen hat sich irgendwie schon recht viel getan, wie ich finde.